Liebe Besucher*innen der Webseite von JinoSol e.V.

Wir hatten vor ca. 3 Jahren einen guten Start für unser solidarisches Kaffeeprojekt im Rahmen der Städtefreundschaft Solingen – Jinotega.

Mehrere Tonnen JinoSol – Kaffee aus Jinotega für Solingen konnten wir den Kaffeebauern zu fairen Preisen abkaufen und einen Kundenstamm aufbauen.

Wir konnten auch das Problem lösen, dass seit Beginn der Unruhen in Nicaragua der Kontakt mit unseren Partnern praktisch zum Erliegen kam.

Aber leider konnten wir ein anderes Problem nicht lösen: Der Aufwand für die anfallenden Arbeiten steht in einem sehr ungünstigen Verhältnis zur Nachfrage, die inzwischen stagniert. Es zeichnet sich nicht ab, dass wir aus der ehrenamtlichen Tätigkeit eine Teilzeit-Beschäftigung entwickeln könnten, wie wir es einmal geplant hatten.

Man soll nicht Gutes tun, indem man sich selbst ausbeutet. Und darum stellen wir unser Projekt JinoSol mit großem Bedauern ein.

Wir hoffen sehr, dass der Anteil an fair gehandeltem Biokaffee auf dem Kaffeemarkt weiter wächst.

Nur so können die Kaffeebauern in den armen Ländern des Südens ein menschwürdiges Leben führen! – Und wir unseren Kaffee guten Gewissens genießen!

Das Team von JinoSol
November 2019