Aktuelles

OKTOBER 2018:

Eröffnung der Fotoausstellung von Sibylle Arians

 

 

 

 

 

MAI 2018:

Flower Power! Mit fairen Blumen, Kleidung und Lebensmitteln Frauenrechte international fördern

Samstag, 12. Mai 2018, 10.00-13.00 Uhr, Graf-Wilhelm-Platz, Solingen

Zum Muttertag macht sich Solingen stark für Frauenrechte! Bürgermeister Ernst Lauterjung verteilt am 12. Mai von 10.00 bis 13.00 Uhr auf dem Neumarkt gemeinsam mit der Steuerungsgruppe Fairtrade-Town fair gehandelte Rosen. Außerdem wird ein umgebautes ehemaliges Postfahrzeug faire Kleidung zum Verkauf anbieten – ein echter Hingucker! Der Verein JinoSol lädt alle Bürgerinnen und Bürger zur Verkostung seines in unserer Partnerstadt Jinotega (Nicaragua) produzierten Kaffees ein. Der Eine-Weltladen der evangelischen Kirche Wald beteiligt sich ebenfalls mit einer fair hergestellten Produktauswahl an der Aktion – lassen Sie sich überraschen, es lohnt sich!

Im globalen Süden ist ein hoher Anteil der Beschäftigten in der Blumen- und Kleiderproduktion weiblich, oft sind die Frauen mit schlechten Arbeitsbedingungen konfrontiert. Mit dem Kauf von fair gehandelten Waren werden die Frauen dabei unterstützt, in eine verbesserte Arbeitssituation eintreten zu können. Dazu gehört auch Mutterschutz und Lohnfortzahlung im Krankheitsfall. Deshalb hat sich Solingen auf den Weg gemacht, eine „Stadt des Fairen Handels – eine Fairtrade Town“ zu werden. Am diesjährigen Muttertag informieren Mitglieder der Steuerungsgruppe Fairtrade Town gemeinsam mit den Partnerakteuren über den fairen Handel und die Aktivitäten der Stadt zur Stärkung des fairen Handels.

 

 

 

 

MÄRZ 2018:

Unser Verein erhält den Agenda-Preis vom Oberbürgermeister der Stadt Solingen verliehen – für das Engagement für die Eine Welt und faire Arbeitsbedingungen der Kaffeebauern in Jinotega.

 

JANUAR 2018:

Vorstandsmitglied Sybille Arians war zwei Wochen in Nicaragua unterwegs und berichtet in einem Vortrag in der Volkshochschule Solingen von ihren Begegnungen mit u.a. den Kleinbauern in Jinotega.